Get Adobe Flash player
Start Reiki

Reiki

Vorwort

Reiki ist eine sehr alte Heilkunst, deren Ursprung unbekannt ist. Fünfzehntausend Jahre alte Höhlenmalereien zeigen bereits Fragmente dieser Technik. Sie war lange Zeit in Vergessenheit geraten. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts wurde nach langen Studien und vielen Meditationen diese Technik von Dr. Mikao Usui, einem japanischen, christlichen Mönch, wiederentdeckt. So die Überlieferung.

Rei    bedeutet im japanischen universell  und
Ki      bedeutet Kraft, Lebensenergie.
 
Diese Lebenskraft wohnt in jedem Lebewesen inne, jedem Menschen, jedem Tier oder jeder Pflanze, unabhängig von Religion, Herkunft oder Rasse. Reiki ist die universelle Lebenskraft, der Ursprung allen Seins. Wir kommen schon mit dem Kanal für die fließende Reikienergie auf die Welt. Bei der ersten Zellteilung entsteht die Pranaröhre. Der Kanal für Energie. Naturvölker leben intuitiv mit dieser Energie. 

Da wir alle von dieser Reiki-Energie leben, ob wir dies nun bewusst oder unbewusst wahrnehmen, können wir diese Energie auch verstärkt aufnehmen. So wie wir meist unbewusst atmen und dies vollkommen automatisch geschieht, so nehmen wir Reiki in jeder Sekunde unseres Daseins automatisch durch unsere Energiekanäle auf.

Die erste Sprache, die wir als Mensch erleben, ist die Sprache der Hände. Hände fangen uns bei  unserer Geburt auf, sie halten uns, füttern uns, wickeln uns und wir lernen uns an diesen Händen zu orientieren.

Durch die Hand fließt Lebensenergie. In unserer deutschen Muttersprache verweist das Wort be-hand-eln auf die Heilkraft der Hände. So ist Reiki eine wunderbare Behandlungsmethode, da die Behandlung nur durch Handauflegen geschieht.

Ebenso ist Reiki eine wirkungsvolle Selbsthilfetechnik, die zur vollkommenen Entspannung und zum Stressabbau dient und die Selbstheilungskräfte anregt. Da Reiki immer durch das Universum geführt wird, ist kein Schaden durch die Behandlung möglich sofern der Behandler in Reiki ausgebildet ist. Der Therapeut ist immer nur Kanal für die Reiki – Energie.

Als Ziel von Reiki wird immer eine ganzheitliche körperliche und seelische Heilung angegeben und diese harmonisiert mit allen Therapieformen, mit Methoden für persönliches Wachstum, Weltanschauungen und mit allen meditativen Techniken.

Da es sich um eine universelle Kraft handelt, ist sie jedem Menschen verfügbar. Man braucht nur lernen, mit dieser Kraft umzugehen, um sie zum eigenen Nutzen oder Nutzen von anderen einzusetzen. Um dieses Potential nutzen zu können, muss man von einem Reiki-Lehrer eingeweiht werden.

Unter Einweihung oder Initiation versteht man beim Reiki ein Ritual, mit dem ein Reiki-Lehrer den Reiki-Schüler befähigt, Reiki geben zu können zum Wohle von sich selbst aber auch anderer. Auch entfalten die Reiki-Symbole ohne Einweihung nicht die ihnen mögliche Kraft. Wird versucht Reiki ohne Initiation zu geben, läuft man Gefahr immer ein Stück seiner eigenen Energie anstelle der "reinen Reiki Energie" weiter zu geben.

Traditionell gibt es im Reiki bis zur Lehrerausbildung vier Grade, danach folgen die sogenannten Geheimgrade. Auf den nachfolgenden Seiten werden die Reiki Grade näher erläutert.