Get Adobe Flash player
Start Hypnose-Aufbauseminar I "Der Weg zum Unterbewusstsein"

„Hypnose-Navigator“

„Der Weg zum Unterbewusstsein!"

Aufbausemiar_2
Aufbauseminar_1
Aufbausemiar_3
Mit dem Aufbauseminar I „Hypnose-Navigator“ wird die klassische Hypnose gelehrt. In diesem 5-tägigen Fachseminar werden sie ganz gezielt in der klassischen Hypnosetechnik unterrichtet. Sie werden in der Lage sein, mit verschiedenen Methoden die Hypnose gezielt einzuleiten, zu definieren, zu vertiefen, zu fraktionieren und aufzulösen. Verschiedene Induktionstechniken und Fixationsmethoden kommen ebenfalls zum Einsatz.

Darüber hinaus erlernen Sie die verschiedenen Trancestadien zu taxieren. Die Ausarbeitung von Problemlösungen ist in diesem Seminar ein wichtiger Bestandteil. Dazu werden Fallbeispiele aus dem Praxisbetrieb herangezogen. Diese werden von den Dozenten mit den Seminarteilnehmern analysiert und anschließend gezielt in Gruppenarbeiten unter fachlicher Anleitung Problemlösungen erarbeitet.

Nachdem sich bei einer Hypnosesitzung bzw. Therapiesitzung das Energiefeld des Hypnotisanden ändert, ist es notwendig unsere Seminarteilnehmer in die Grundlagen der Energiearbeit einzuweisen. Diese umfasst im wesentlichen die Wirkungsweise der Aura und Chakren in der Wechselwirkung mit hypnotischen Zuständen. Das Verständnis für das Zusammenspiel zwischen der Emotionalebene (Seelenebene), dem Unterbewusstsein und dem rationellen Wachbewusstsein ist ein wichtiger Baustein um eine Hypnosetherapiesitzung überhaupt durchführen zu können.

Unsere Seminarteilnehmer sind am Ende des Kurses entsprechend fit, um am letzten Tag die posthypnotische Selbsthypnose zu erlernen. Diese kann dann der Kursteilnehmer entweder für sich selbst oder für den Klienten einsetzen. Bei der posthypnotischen Selbsthypnose handelt es sich um ein starkes "Arbeitstool"
das mit herkömmlichen Affirmationen oder normalen Suggestionen wenig zu tun hat. Aus diesem Grund wird die Selbsthypnose erst am Ende des Kurses gelehrt, denn dann sind unsere Schüler soweit trainiert, sich selbst und auch ihrem Hypnotisanden die richtigen Wirksuggestionen zu erteilen. An folgendem Beispiel können Sie die Tragweite einer Wirksuggestion erfassen: Die Entspannungs Suggestion "Dein Kopf wird klar und frei" wird von den meisten Hypnotiseuren verwendet. Je nachdem wie das Unterbewusstsein die Aussage interpretiert kam es bei einer jungen Frau dazu, dass sie sich nach der Hypnosesitzung an nichts mehr erinnern konnte. Das Unterbewusstsein hat diese Suggestion "Dein Kopf wird klar und frei" wortwörtlich umgesetzt und sozusagen eine Amnesie kreiert. Natürlich ist dieser Schaden leicht zu beheben, wenn man dafür entsprechend ausgebildet wurde.

Nun, es gibt viele Fälle dieser Art, wenn einfach nur Standardsuggestionstexte verwendet werden. Aus diesem Grund legen wir als Dozenten großen Wert darauf, dass unsere Kursteilnehmer ab Beginn der Hypnoseausbildung sich nicht auf Texte verlassen. Gerade in einer Hypnosesitzung können viele Dinge geschehen und der begleitende Hypnosetherapeut wird darauf trainiert ohne Zettel und Text, spontan die Sitzung richtig zu leiten. Diesbezüglich wird bei unserer Ausbildung großer Wert darauf gelegt, etwaige Notfallprozeduren zu beherrschen um evtl. eintretende Gefahren zu vermeiden und schwierige Situationen händeln zu können. Um entsprechend gewappnet zu sein ist eine vorherige Anamnese unumgänglich. Diesbezüglich erhalten unsere Kursteilnehmer entsprechende Unterlagen, die im täglichen Praxisbetrieb verwendet werden können. Somit ersparen sich unsere Schüler zeitaufwendiges entwerfen von Unterlagen.

Das Ziel dieser Ausbildung ist es, den Sinn und die Anwendung der Hypnose zu verstehen sowie den Behandlungsablauf und die korrekte Ausführung der Hypnose zu beherrschen. Das Aufbauseminar I dient als Plattform für das Aufbauseminar II (Rückführung, Regression und Reinkarnation in frühere Leben).

Für weitergehende Informationen zur Ausbildung,
bitte auf den entsprechenden Seminartitel klicken.

Zur Zeit sind keine Veranstaltungen verfügbar